Geräte

Hilfestellung zur Auswahl:

Moderne Mawek Scheinwerfereinstellgeräte nach §29 StVZO

Es gibt jedoch, nach Bedarf und Anspruch, verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen.

Jeder KFZ-Betrieb sollte sich folgende Fragen zur Auswahl „seines“ SEG-Modells“ stellen:

• Wie ist die Beschaffenheit meines Werkstattbodens?
> ein SEG-Modell mit „Schienensystem“ kann Bodenunebenheiten durch korrekte Montage der
Schienen ausgleichen und sorgt dadurch zu „Prozesssicherheit“.
> SEG04DL und SEG06CTR.
• Habe ich Kunden mit überwiegend neuwertigen Fahrzeugen?
> Wenn ja, dann viele Fahrzeuge mit modernem Licht wie zum Beispiel LED.
> Das SEG-Modell sollte eine horizontale und eine vertikale Einstellskala besitzen wie die Modelle
SEG025XX, SEG04DL, SEG05CT und SEG06CTR.
• Möchte ich auch Licht „programmieren“ können?
> SEG05CT und SEG06CTR sind auch perfekt zur „Programmierung“ von Voll-LED wie zum Beispiel
„MATRIX“ Licht geeignet.
• Möchte ich meine „Arbeit“ (Lichteinstellung) protokollieren?
> Wenn ja, sind die „digitalen“ SEG-Modelle ideal. Diese besitzen einen USB-Anschluss, sowie
WLAN und Bluetooth. Die Lichteinstellung kann inklusive der Einstellwerte, aller Kunden- und der
Werkstattdaten mit Datum und Uhrzeit erfasst werden.
> SEG05CT und SEG06CTR.
• Nutze ich ASA-Network in meinem Betrieb, oder ist dies eventuell künftig geplant?
> SEG05CT und SEG06CTR verfügen über eine ASA-Schnittstelle.